Die verschiedenen Arten von Content für Websites

aktualisiert am 05.04.2019 | noch kein Kommentar

Sicher hast du schon von Content-Marketing gehört. Das ist aber nicht nur Texte schreiben.

Es gibt eine Menge an unterschiedlichen Contentarten.

Und um so schwierigier ist es, die richtige Content-Art für seine Zielgruppe zu finden.

Um einen möglichst großen Erfolg im Content-Marketing zu erlangen, ist es wichtig, unterschiedliche Contentarten anzuwenden.

In diesem Beitrag erfährst Du, welche das sind.

Folgende sechs Contentarten sind besonders sinnvoll.

  • Infografiken
  • Interaktive Inhalte
  • Inhalte mit Bildern
  • Rankings und Listen
  • Bewegtbilder und Videos
  • Textbasierte Inhalte

Auf diese gehe ich nun näher ein.

Infografiken

In den sozialen Netzwerken funktionieren Infografiken sehr gut.

Anhand dieser Methode ist eine schnelle Informationsaufnahme möglich.

Grafiken und Zahlen bleiben bei den Lesern meist langfristig erhalten. Außerdem sind durch Infografiken die Inhalte besser nachvollziehbar.

Daraus resultiert, dass der Content im Allgemeinen glaubwürdiger und überzeugender wirkt.

Infografiken eigenen sich bestens um einen Überblick über Abläufe oder komplexe Zusammenhänge darzustellen.

Ein Beispiel: der Herstellungsprozess des Weins soll Kunden näher gebracht werden. Der Prozess ist zwar durch Texte beschreibbar, jedoch durch eine Infografik viel leichter zu verstehen. Mehr Infografiken zum anschauen findest du hier.

Infografik Wein Beispiel

Interaktive Inhalte

Diese Inhalte bieten sich wunderbar zum personalisieren an. Du vermittelst dadurch dem Kunden geschickt, dass das Produkt oder die Dienstleistung genau für ihn gemacht ist.

Ein gutes Beispiel eines interaktiven Inhalts ist das Quiz. Du hast sicher schon eins im Web gemacht, oder?

Bei mir hinterlässt ein Quiz einen besonders nachhaltigen Eindruck, weil ich mit dem Thema in Berührung gekommen bin.

Die Menschen lieben das Quiz oder einen Test. Beide Inhalte erzeugen hohe Conversion-Rates. 

Schau dir diese fantastischen Seitenaufrufe und die Besuchszeit dieses Tests an:

Test

Für dich als Content-Creater ergibt die Interaktion einen besonders großen Vorteil: deine Leser beschäftigen sich freiwillig mit deinen Inhalten.

Außerdem steigt die Verweildauer auf deiner Seite, was sich positiv auf dein Ranking auswirkt. 

Auch Spiele sind als interaktive gut geeignet. Eine trockene Thematik spielerisch vermittelt, ist viel leichter zu verdauen.

Und zwei weitere nette Nebeneffekt treten bei den oben genannten Inhalten ein:

  1. Das Spiel oder Quiz wird in den sozialen Netzwerken gerne verbreitet. Dadurch baust du deine Reichweite aus und sprichst neue Zielgruppen an.
  2. Du kannst Kundendaten sammeln, wenn du vor dem Spiel / Quiz / Test eine Anmeldung integrierst.

Folgende interaktive Inhalte werden neben dem Quiz noch eingesetzt:

  • Interaktive Grafiken: Diese stellen dem Kunden die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit deiner Dienstleistung oder deinem Produkt vertraut zu machen. Der Kunde kann sich spielerisch umsehen.
  • Interaktive Diagramme: Diese werden vor allem bei Finanzunternehmen eingesetzt. Du bringst damit deinen Kunden eine visuelle Entwicklung näher.
  • Interaktive Maps: Diese nutzt du, wenn dein Unternehmen eine Vielzahl an Standorten besitzt. Mit dem Einsatz von interaktiven Maps erlangt dein Kunde schnell die gesuchten Informationen über den Standort.

Inhalte mit Bildern

Eine Studie hat bewiesen, dass Beiträge auf Facebook 39 % mehr Interaktionen erhalten, wenn sie mit Bildern versehen sind.

Und 93 % der interessantesten Posts auf Facebook sind Inhalte mit vielen Bildern.

Laut Kissmetrics erhalten Fotos 53 % mehr Likes, 104 % mehr Kommentare und 84 % mehr Click-throughs auf Links als textbasierte Posts.

Statistiken zu Facebook

Und das sind nur Statistiken von Facebook.

Auf deinem Blog sind Bilder genauso wichtig, denn mit Bildern erhält dein Blog 49 % mehr Seitenaufrufe als Blog-Beiträge, die nur Text besitzen. 

Dies resultiert daraus, da die Inhalte von Bildern sehr schnell wahrgenommen werden.

Außerdem haben Bilder tolle Vorteile:

  • Durch Bildern lassen sich Dinge ausdrücken, welche schwer zu beschreiben sind.
  • Der Aufwand zur Herstellung von Inhalten mit Bildern ist überschaubar und günstig.

Daher sind Bilder ein MUSS für jeden Artikel oder Blogbeitrag.

Rankings und Listen

Rankings und Listen sind großartig und lieben deine Leser.

Die Inhalte sind prägnant und werden schnell vermittelt. Somit sind diese Rankings und Listen genau richtig für Leser, die es eilig haben.

Ein Beispiel eines Rankings:

Rankings und Listen

Achte bei der Erstellung einer Liste oder eines Rankings auf folgende Punkte:

  • passendes Design zu deinem Blog
  • zielgruppengerechter Aufbau
  • klare Struktur
  • ein Mehrwert ist erkennbar

Listen undRankings sind einfach und günstig zu erstellen. Daher sind diese perfekt zu nutzen für jede Art von Unternehmen.

Videos

Videos sind eine tolle Möglichkeit um Inhalte lehrreich und kreativ zu vermitteln. Unser Gehirn kann Bewegtbilder gut verarbeiten und es ist nicht so anstrengend wie einen Text zu lesen.

Laut einer Umfrage von Animoto schauen 4-mal so viel Kunden lieber ein Video über ein Produkt als darüber zu lesen.

Jedoch ist der Aufwand einer Videoproduktion, im Gegensatz zur Erstellung eines Textes, hoch.

Achte bei der Videoerstellung auf diese wichtigen Punkte:

  • das Video sollte so kurz wie möglich sein
  • die ersten Sekunden entscheiden darüber, ob der Zuschauer das Video abbricht oder weiterlaufen lässt
  • produziere hochwertige Videos
  • optimiere Videos für Google und andere Suchmaschinen

Statistik zu Videos

Profi Tipp: Du musst nicht selbst Videos produzieren. Binde in deinen Artikel doch Videos von Youtube ein. Das wertet deinen Artikel auf.

Textbasierte Inhalte

Textbasierte Inhalte sind vielseitig einsetzbar und sind an jedem Ort abrufbar.

Die Erstellung von einem qualitativ hochwertigen textbasierten Inhalt ist zeitaufwendig. Denn Artikel die 300 Wörter lang sind, haben längst ausgedient.

Seit 2018 beträgt ein durchschnittlicher Artikel 1151 Wörter. Das ist eine Steigerung von 42 % in den letzten fünf Jahren.

Länge Blogpost

Beachte bei allen Contentarten folgendes:

  • Qualität vor Quantität: Es sollten nur Grafiken mit einer guten Qualität benutzt werden. Texte haben einen ausreichenden Mehrwert.
  • Einbindung von positiven Emotionen: Wenn die Inhalte mit positiven Emotionen verbunden werden können, erhöht sich die Chance, dass der Beitrag geteilt wird.
  • Verknüpfung von Contentarten: Die Contentarten müssen inhaltlich immer zusammenpassen und sollten nicht irgendwie zusammen gewürfelt werden.
  • Selbsterklärung des visuellen Contents: Die Inhalte sollten auch für all jene, welche mit der Thematik nicht vertraut sind, verständlich wahrgenommen werden können.

Fazit

Möchtest du langfristigen Erfolg im Content-Marketing erreichen, musst du auf unterschiedliche Content-Arten zurückgreifen.

Die unterschiedlichen Formen sind demnach optimal kombiniert und dürfen nicht zusammen gewürfelt sein.

Eine optimale Anleitung gibt es hier nicht. Du solltest deine Contant-Arten in deine Content-Marketing-Strategie mit einfließen lassen. Denn dort legst du den Aufwand, deine Zielgruppe sowie deine Ressourcen fest.

Im Laufenden Betrieb der Content-Überwachung empfehle ich dir das feedsy Feedback-Tool - nur so kannst du die Stimmung deiner Websitebesucher messen.

Mit diesen Ergebnissen optimierest du dann erfolgreich dein Content-Marketing. Die Basis-Version von feedsy ist kostenlos und du kannst dich hier registrieren.


Am meisten gelesen


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Tipp: Abonniere meine Blogging-Tipps und ich schenke dir mein E-Book mit aktuellen Content-Marketing-Statistiken.

kostenloses E-Book mit Content-Marketing-Statistiken

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt


Howdy, ich bin Martin, der Gründer und Entwickler von feedsy.de. Mein Ziel ist es, Dir klare Strategien für deine Website zu zeigen und damit die Steigerung der Besucherzahlen und Erhöhung der Conversions zu ermöglichen.


Bedeutsame Content-Marketing-Statistiken um deine Strategie zu optimieren.

kostenloses E-Book mit Content-Marketing-Statistiken

Abonniere meine Blogging-Tipps und ich schenke dir mein E-Book mit aktuellen Content-Marketing-Statistiken.

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.